Fotografie der Seele

Fotografiekurse - Kommentare -

Fotografie del seele

Fotografieren ist gut für die Seele, ich finde, es hilft gegen Stress und lässt uns die Welt um uns herum sicherlich aus einer anderen Perspektive entdecken. Heutzutage werden wir mit Bildern überflutet, soziale Netzwerke bieten Plattformen, auf denen man sich mit anderen vergleichen kann und tolle Aufnahmen zu sehen sind. Der Zauber der Aufnahme verfliegt jedoch in dem Moment, in dem die hektische Suche nach möglichst vielen Likes die Oberhand gewinnt. Das Fotografieren zum eigenen Vergnügen und Wohlbefinden ist etwas Anderes. Es ist eine Suche, die nie endet und uns zu einer sehr persönlichen Entwicklung führt, sowohl der Bilder, die wir vorschlagen wollen, als auch dessen, was wir erzählen wollen - aber auch und untrennbar eines persönlichen Wachstums und Bewusstseins. Unsere Leidenschaften, unsere Sehnsüchte, unsere Träume, unser "Ich", prägen den Fotografen in uns. Wenn Sie sich Fotos ansehen, die zur gleichen Zeit von verschiedenen Personen vom gleichen Motiv aufgenommen wurden, werden Sie unterschiedliche Aufnahmen sehen! Unsere psychologische Sphäre ist tief mit der von uns vorgeschlagenen Fotografie verbunden. Ich habe es immer geliebt, "meine Emotionen" zu fotografieren und bevorzuge Bilder, die Positivität vermitteln: Tatsächlich mag ich es nicht, das zu porträtieren, was ich als "nicht schön" empfinde. In der Welt um mich herum suche ich immer nach Schönheit, Zartheit, fröhlichen Farben, geschwungenen Formen ... Ich bin von Natur aus optimistisch und liebe das Leben ... ohne es zu wollen gebe ich es in meinen Aufnahmen wieder. Ich begann analog zu fotografieren, wobei ich es vorzog, im manuellen Modus zu fotografieren und die Bilder in der Dunkelkammer zu bearbeiten. Als ich anfing, digital zu fotografieren, habe ich nur im ipg-Format mit minimaler Bearbeitung fotografiert. Fast sofort bin ich jedoch auf das RAW-Format umgestiegen, wo ich in der Nachbearbeitung kreativer sein kann und Farben besser verarbeiten kann. So kann ich meine Emotionen nicht nur während der Aufnahme, sondern auch in der Nachbearbeitung ausdrücken: eine Art künstlerische Erforschung der Aufnahme. Die Motive unserer Fotografien haben eine Verbindung zu uns und sprechen von unserem Wesen. Mit der Fotografie geben wir Botschaften von unserer Innerlichkeit. Wenn wir fotografieren, werden wir uns all dessen bewusst, was um uns herum ist und damit auch dessen, was in uns ist, denn das Bild zeigt nie die Realität, sondern ist das Ergebnis dessen, was der Fotograf gesehen hat und wiedergeben wollte. Mit der Fotografie wählen wir, was wir sagen wollen. Diese Überlegungen führten zu der Idee, einen besonderen Fotokurs anzubieten, fotografische Spaziergänge um "die Seele zu nähren " vorzuschlagen. Der Kurs wird in Gruppen von maximal 4 Teilnehmern oder auf Wunsch auch einzeln durchgeführt. Die Dauer des Kurses kann je nach den Bedürfnissen der Teilnehmer variieren und wird auf Anfrage organisiert.

Kosten: 20.00 CHF/Stunde

Wenn Sie mehr wissen wollen, schreiben Sie mir über das Formular, das Sie unter KONTAKT finden, und wählen Sie die Option KURS "FOTOGRAFIE DER SEELE".

Ich freue mich auf Sie!

Teilen 

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 + 3 =
Die neuesten Einträge
Kategorien
Vorherige Nächste